Budweiser Budvar nimmt an EXPO 2017 Astana in Kasachstan teil

7. 6. 2017 | Budweis

Am Samstag, dem 10. Juni wird die internationale Fachausstellung EXPO 2017 in Astana eröffnet. Es wird ein großes Interesse seitens der Besucher aus Kasachstan sowie anderen zentralasiatischen Staaten erwartet – vorläufige Schätzungen belaufen sich auf bis zu 6 Millionen Menschen in drei Monaten. Tschechiens EXPO-Auftritt wurde nach dem Motto „Raffinesse der Lösung“ konzipiert. Als wichtiger und immer sehr beliebter Bestandteil des tschechischen Pavillons gilt das Restaurant, in dem die tschechische Brauindustrie durch das helle Budweiser Budvar Lager vom Fass vertreten wird.

"Wir exportieren unser Bier nach Kasachstan seit mehr als zwanzig Jahren. Die Marke „Budweiser Budvar“ wird dort als Botschafterin des tschechischen Bieres und als Symbol für Qualität wahrgenommen. Wir hoffen, dass unsere EXPO-Teilnahme den Bekanntheitsgrad unserer Marke und deren tschechischer Herkunft nicht nur in Kasachstan, sondern auch in anderen Ländern dieser Region steigern wird“, so Renata Pánková, Leiterin der Exportabteilung Budweiser Budvar. Die gesamtwirtschaftliche Situation in Kasachstan wird seit Anfang dieses Jahres langsam immer besser und die Nachfrage nach importiertem Bier steigt. „Deswegen wird unsere Produktpalette mit dem Fassbier erweitert, das dann in ausgewählten Restaurants sowohl in Astana als auch in Almata angeboten wird“, sagt Renata Pánková. Die Biermarke Budweiser Budvar wird auf dem kasachischen Markt als Super-Premium-Marke betrachtet, dieser Tatsache entspricht auch der Endverbraucher-Preis.

Im tschechischen Pavillon wird sich auch die Gesellschaft „Caravan Beverage Group“ präsentieren, die Allein-Importeurin von Budweiser Budvar Premium Lager in Kasachstan ist. Die Besucher der Ausstellung können im tschechischen Pavillon das dunkle und helle Lager in 0,33-Liter-Flaschen oder helles Lager in Dosen kaufen.

Tschechisches Restaurant bei EXPO Astana 2017
Das Restaurant verfügt über 40 Plätze. Die Chefköche Filip Bárta und Pavel Vrbka werden nur traditionelle tschechische Spezialitäten und Wildgerichte zubereiten. Auf dem Menü werden zum Beispiel Entenbraten mit Knödeln und Kraut, Rehschnitzel mit Hagebuttensauce oder Hirschsteak mit Pilzsauce stehen. Die tschechischen Besucher des Restaurants werden sicherlich begrüßen,  dass die Gäste von Kasachen, die in der Tschechischen Republik studierten, die tschechische Bierkultur gut kennen und Tschechisch sprechen, bedient werden.

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände