Interesse an Brauereiführungen bei Budweiser Budvar nahm letztes Jahr um 10 % zu

23. 2. 2016 | Budweis

Das Interesse an Brauereiführungen bei Budweiser Budvar nahm im letzten Jahr um 10 % zu. Die Produktionsbereiche der Brauerei besuchten 51 749 Touristen. Die meisten Besucher stammten aus Tschechien, Österreich und Deutschland. Ausländische Touristen beteiligten sich mit 78 % an der gesamten Touristenzahl und kamen aus 80 Ländern. Der größte Anstieg wurde bei chinesischen Besuchern verzeichnet, deren Zahl sich im letzten Jahr verdreifachte. Auch die Zahl der Touristen aus dem Vereinigten Königreich (um 90 %) sowie aus anderen Ländern (siehe die Tabelle) stieg enorm an. Im Gegensatz dazu kam es zu einem signifikanten Rückgang (von 50 %) bei russischen Touristen sowie bei Besuchern aus Deutschland. Die Ergebnisse letzten Jahres bestätigten den langfristigen Wachstumstrend: innerhalb von fünf Jahren stieg die Besucherzahl um 44 %.

„Die Zahl ausländischer Touristen nahm letztes Jahr um 15 % zu. Dazu hat ganz eindeutig die Erweiterung unseres Angebots um Theaterführungen mit gespielten historischen Szenen in Original-Kostümen beigetragen.  Das Interesse übertraf deutlich unsere Erwartungen“, so Tomáš Olejník, Leiter der Gastronomie-Abteilung Budweiser Budvar. Ursprünglich wurden nur fünf Theaterführungen anlässlich des 120-jährigen Jubiläums  des Bestehens der Brauerei Budweiser Budvar geplant. „Wegen des enormen Interesses haben dann 10 Theaterführungen stattgefunden, an denen über 800 Leute teilnahmen. Dieses Jahr wird das Projekt fortgesetzt“, ergänzt Tomáš Olejník seine Ausführung. Letztes Jahr wurde auch der Umbau der Multimedia-Schau „Geschichte des Budweiser Bieres“ abgeschlossen. „Unsere Besucher schätzen vor allem die Tatsache, dass sie bei uns die realen Produktionsbereiche der Brauerei und keinen künstlichen Vergnügungspark besuchen können. Sie haben die Möglichkeit, das Bierbrauen direkt vor Ort zu erleben und unseren Braumeistern über die Schultern zu schauen“, so Tomáš Olejník, Leiter der Gastronomie-Abteilung Budweiser Budvar. Die Brauereibesichtigung kann auch virtuell mit Google Street View unter http://goo.gl/nf3TCW absolviert werden.

Aufgrund des großen Interesses der Öffentlichkeit werden die Theaterführungen mit gespielten historischen Szenen in Original-Kostümen auch dieses Jahr fortgesetzt. Sie finden ab 19.30 Uhr in folgenden Terminen statt:
April 2016:        6.4. / 13.4. / 20.4. / 27.4.
Oktober 2016:      5.10. / 12.10. / 19.10. / 26.10.

Die Brauereibesichtigungen finden täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr statt und sind vorher per Telefon oder per E-Mail anzumelden. Vom Januar bis Februar ist sonntags und montags geschlossen. An Werktagen (im Sommer auch an Wochenenden) finden regelmäßige Brauereibesichtigungen ab 14.00 Uhr ohne vorherige Anmeldung statt. Brauereiführungen werden in Tschechisch oder sechs anderen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Italienisch und Spanisch) durchgeführt. Besichtigungen dauern ca. 60 Minuten und sind für Gruppen von 5 – 50 Personen bestimmt. Der Grundpreis der Führung beträgt 120,- CZK, es werden aber auch Ermäßigungen gewährt. Weitere Informationen über die Besichtigungen der Brauerei Budweiser Budvar finden Sie unter: http://www.visitbudvar.cz/.

Bereits seit 2005 bietet das Besucherzentrum in der Brauerei Budweiser Budvar Unterhaltung sowie viele Informationen an, die im Rahmen der Besichtigungen der Produktion vermittelt werden. Direkt in der Brauerei gibt es die Bierstube „Budvar“, in der die Gäste nicht nur ein ausgezeichnet gepflegtes Bier, sondern auch gastronomische Spezialitäten der böhmischen Küche kosten können. Außerdem werden modernste Einrichtungen und ein professioneller Service für Tagungen, Konferenzen und andere Veranstaltungen angeboten. Die Gäste haben auch die Möglichkeit, im Braushop Bier und Souvenirs zu erwerben. 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail *
Vorname *
Zuname *
Land *
Medium *(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände