Dänischer Somersby Cider startet tschechische Webseite

Etiketten: SomersbyCarlsberg
5. 2. 2014 | České Budějovice

2012 wurde die Brauerei Budweiser Budvar Alleinimporteur von  Somersby Apple Cider in Tschechien. Somersby ist eine Premiummarke des dänischen Konzerns Carlsberg Breweries. Cider stieß auf großes Interesse bei den tschechischen Kunden und bewies somit sein Geschäftspotenzial.

„Cider stellt eine interessante Alternative vor allem zu alkoholhaltigen Malzgetränken, Bierlimonaden sowie zu Wein dar. Die Marke Somersby stieß auf positive Resonanz bei den Kunden. Letztes Jahr konnten wir das Vertriebsvolumen in beiden  Vertriebskanälen - ON TRADE sowie OFF TRADE - verdoppeln“, so Dipl.-Ing. Josef Kroulík, Manager der Marke Somersby Budweiser Budvar. Zur Vertriebssteigerung trugen sowohl die Sortimenterweiterung durch den neuen Somersby Pear Cider sowie die höhere Zahl von Vertriebsstellen bei. Letztes Jahr wurde der Somersby Cider sowohl in Flaschen als auch 0,33-Liter-Blechdosen verkauft.

„Die Marke Somersby strebt an, Bestandteil der Welt ihrer Konsumenten zu werden, und deswegen gilt die Online-Kommunikation als notwendiger Bestandteil des Marketingmix dieser Marke. Seit kurzem kann man auf einem globalen Facebookprofil auf Tschechisch kommunizieren und nun wird auch eine lokale tschechische Webseite gestartet“,  erklärt Josef Kroulík. Die Vorbereitung der Webseite stützte sich auf eine detaillierte Analyse der Onlinekommunikation der Marke Somersby in ihrem heimischen dänischen Markt sowie in anderen Ländern. Die tschechische Webseite www.somersbycider.cz verfügt über einen Imagecharakter. Sie enthält u.a. eine kurze Beschreibung der Geschichte sowie einen kurzen Bericht über die Entstehung von Cider, Informationen über die Geschmacksrichtungen von Somersby Cider, die am tschechischen Markt erhältlich sind, und vor allem die Applikation Somersby Mappe. Aktuell kann man über 1000 interessanteste Klubs, Bars, Restaurants und Geschäfte auf der Mappe finden, wo Somersby angeboten wird. Links zu Somersby Facebook-Profilen https://www.facebook.com/Somersby und YouTube sind fester Bestandteil der Webseite.

Um die Benutzung zu vereinfachen, wurde die tschechische Somersby Webseite technisch so konzipiert, dass sie das jeweilige Gerät des Nutzers selbst erkennen und sich auf die Eigenschaften dieses Geräts anpassen kann. Technische Basis der Webseite sind neueste Technologien wie HTML5 (einschließlich Video), CSS3, Parallax-Scrolling mit JavaScript usw. Für die Animation werden keine Flash-Elemente verwendet.

Allgemeines über Cider
Für die Herstellung von hochwertigem Cider werden spezielle Apfelsorten verwendet. Meistens werden mehrere Apfelsorten benutzt, um eine ausgewogene Mischung von süßen, bitteren und sauren Geschmacksnoten beim Ausgangsmost zu erzielen. Die Fermentierung findet in Edelstahltanks bei relativ niedrigen Temperaturen statt, was einen wesentlichen Einfluss auf die Dauer der Fermentierung und somit auf das Aroma hat. Danach wird das Getränk in Flaschen abgefüllt, wo eine Nachgärung erfolgen kann. Durch die Fermentation des restlichen Zuckers entsteht dann die Kohlensäure, die den Cider leicht schäumend macht. Durch die Nachgärung kann sich am Flaschenboden eine Trübung bilden, die aber keinen Qualitätsmangel darstellt. Durch Zugabe von Zucker kann der Alkoholgehalt noch gesteigert werden. Nach dem Alkoholgehalt unterscheidet man lieblichen Cider (Alkoholgehalt von bis zu 3%), halbtrockenen Cider (Alkoholgehalt von 3 - 5%) und trockenen Cider (Alkoholgehalt von über 5%).

Der Apfelschaumwein war bereits in der Antike bekannt, die Wortherkunft ist auf das Spätlateinische sicera, das Griechische sikera und das Hebräische shēkhār zurückzuführen. Die ersten mittelalterlichen Berichte über die Herstellung von Cider stammen aus der Zeit Karls des Großen. Der persönliche Arzt Karls des IX. schrieb 1588 die erste wissenschaftliche Abhandlung über die Cider-Herstellung, De vino et pomaceo. Cider ist heutzutage in Europa sehr populär, vor allem in Westeuropa. In den englischsprachigen Ländern wird das Getränk als „cider“, in Frankreich als „cidre“, in Spanien und Portugal als „sidra“ bezeichnet. Im Jahre 2010 wurden etwa 15 Mio. Hektoliter Cider in Europa getrunken. Seit 2000 weist der Konsum von Cider eine steigende Tendenz auf – der Absatz steigt im Durchschnitt um 3% pro Jahr und dieser Trend ist laut Marktforschungen auch in den nächsten Jahren zu erwarten. In Tschechien ist Cider bisher fast unbekannt.


 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände