Interesse an Brauereibesichtigungen bei Budweiser Budvar ist letztes Jahr gestiegen

18. 4. 2013 | České Budějovice

Die Brauerei Budweiser Budvar widmet viel Aufmerksamkeit der Erweiterung ihres Dienstleistungsangebots für Touristen. Das Besucherzentrum in der Brauerei bietet Unterhaltung sowie viele Informationen an, die im Rahmen der Besichtigungen der Produktion sowie durch die Multimediaschau „Geschichte des Budweiser Bieres“  vermittelt werden. Direkt in der Brauerei gibt es die Bierstube „Budvar“, in der die Gäste nicht nur ein ausgezeichnet gepflegtes Bier, sondern auch gastronomische Spezialitäten der böhmischen sowie internationalen Küche kosten können. Außerdem werden modernste Einrichtungen und ein professioneller Service für Tagungen, Konferenzen und andere Veranstaltungen angeboten.

„An den Besichtigungen der Produktion in der Brauerei nahmen letztes Jahr 39 469 Personen teil, gegenüber dem Jahr 2011 ist die Besucherzahl um 10% und verglichen mit dem Jahr 2002 auf das Zweifache gestiegen. Unsere Besucher schätzen vor allem die Tatsache, dass sie bei uns die realen Produktionsbereiche der Brauerei und keinen künstlichen Vergnügungspark besuchen können,“ so Tomáš Olejník, Abteilungsleiter Gastronomie Budweiser Budvar. Die Besichtigungen finden unter Leitung von professionellen Brauereiführern in Tschechisch oder sechs anderen Sprachen statt. Während der Besichtigung gibt es eine Kostprobe eines unpasteurisierten und unfiltrierten Budweiser Budvar Lagers direkt aus dem Lagertank, allerdings nur für Besucher über 18 Jahre.

Die Touristen kamen letztes Jahr aus der ganzen Welt. „Wir hatten sogar Besucher aus Indien, Neuseeland oder Peru, die meisten Besucher kamen jedoch aus den deutschsprachigen Ländern. Ihr Anteil an der gesamten Besucherzahl betrug letztes Jahr 40 Prozent. Die zweitwichtigste Besuchergruppe waren tschechische Touristen mit einem Anteil von 23 Prozent,“ ergänzt Tomáš Olejník. Touristen aus den deutschsprachigen Ländern kamen meistens in großen organisierten Reisegruppen zu uns, Tschechen dagegen bevorzugten individuell zu reisen. Den dritten Platz belegten Touristen aus englischsprachigen Ländern mit einem Anteil von 9%.

Auf ein erfolgreiches Jahr kann auch die Multimediaschau „Geschichte des Budweiser Bieres“ zurückblicken, die am 15. April 2005 anlässlich des 110. Jubiläums der Gründung der Brauerei eröffnet wurde. Die Ausstellung vermittelt auf verständliche und unterhaltsame Weise die Geschichte des Bierbrauens in Budweis. Im Jahre 2012 besichtigten die „Geschichte des Budweiser Bieres“ 3488 Besucher, dies sind gegenüber dem Vorjahr um 36% mehr. „Die Multimediaschau wird dieses Jahr wegen Umbau für den Besuchsverkehr geschlossen bleiben. Die Brauereibesichtigungen sind vom Umbau nicht betroffen und werden weiterhin ohne Einschränkungen stattfinden,“ informiert Tomáš Olejník.

Die Brauereibesichtigungen finden täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr statt und sind vorher per Telefon oder per E-Mail anzumelden. An Werktagen (im Sommer auch an Wochenenden) finden regelmäßige Brauereibesichtigungen ab 14 Uhr ohne vorherige Anmeldung statt. Weitere Informationen über die Besichtigungen der Brauerei Budweiser Budvar finden Sie unter: www.visitbudvar.cz. Sie können unsere Brauerei auch virtuell besuchen, die virtuelle Besichtigung finden Sie HIER.

Besichtigung der Brauerei
Die Besichtigungen finden unter Leitung von professionellen Brauereiführern in Tschechisch oder sechs anderen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Italienisch und Spanisch) statt. Während der Besichtigung gibt es eine Kostprobe eines unpasteurisierten und unfiltrierten Budweiser Budvar Lagers direkt aus dem Lagertank (allerdings nur für Besucher über 18 Jahre). Besichtigungen dauern ca. 60 Minuten und sind für Gruppen von 5 – 50 Personen bestimmt. Der Grundpreis der Führung beträgt 100,- CZK, es werden aber auch Ermäßigungen gewährt. Die Brauereibesichtigungen finden täglich, nach vorheriger Anmeldung statt. In Begleitung eines Führers können die Besucher das Geheimnis der Herstellung des original Budweiser Budvar Lagers kennen lernen. Das Geheimnis liegt in den besten heimischen Rohstoffen, die zum Brauen verwendet werden: feinstem Saazer Doldenhopfen, ausgesuchtem mährischem Malz und reinem Naturwasser aus artesischen Brunnen. Braumeister der Brauerei Budweiser Budvar nutzen außerdem Erfahrungen, die über Jahrhunderte erworben und weitergegeben wurden.

 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände