Neue Edelstahltanks für Heißwasser bei Budweiser Budvar

Etiketten: BrauereiInnovation
25. 10. 2011 | Budweis

In der Brauerei Budweiser Budvar wird ab heute ein riesiger Edelstahltank für Heißwasser gegen einen neuen ersetzt. Der Ersatz des anderen Tanks wird am 28. Oktober gestartet. Der Ersatz von den Tanks ist eine der Investitionen, die den Wärme- und Kälteverbrauch beim Bierbrauen senken sollen. Die neuen Tanks verfügen über eine wesentlich bessere Isolierschicht von 200 mm.


Technische Daten der Edelstahltanks:
Fassungsvolumen von 200 m3  
Höhe von 15 m
Durchmesser von 5 m
Gewicht 20 Tonnen

„Angesichts der riesigen Maßen der Tanks werden diese an den Standort Budweis in der Nacht transportiert, um den Straßenverkehr möglichst wenig zu behindern,“ so Dalibor Čáp, Abteilungsleiter Technik und Energiewirtschaft Budweiser Budvar. Wegen dem Ersatz der Tanks wird der Betrieb im Sudhaus für eine Woche eingestellt. Diese Zeit wird für Wartung und verschiedene Reparaturen an Anlagen im Sudhaus genutzt. Die Höhe der Kosten für die Edelstahltanks samt Montage sowie anderer Kosten wird 10 Mio. CZK betragen. Die Jahresenergieeinsparungen werden angesichts der heutigen Preise eine Million Kronen übersteigen und der Investitionsrückfluss wird somit rund 8 Jahre betragen. Die Anlage wird von ZVU Potez Hradec Králové, a.s. geliefert und die eigentliche Montage führt Unimont Pacov durch. 

Bei Budweiser Budvar wurde kürzlich eine neue Anlage für die Würzekühlung installiert, die in einem größeren Maße die Wärmerückgewinnung nutzt und dadurch auch den Kälteverbrauch senkt. Im Jahr 2011 investierte die Brauerei außerdem in moderne Technologien für die Kälteerzeugung in Lagerkellern, die einen niedrigeren Stromverbrauch haben. 

 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail *
Vorname *
Zuname *
Land *
Medium *(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände