Budweiser Budvar investiert 140 Mio. CZK in die Modernisierung der Flaschenabfüllanlage

Etiketten: BrauereiInnovation
15. 3. 2011 |

Bei Budweiser Budvar wurde die nächste Modernisierungsetappe der Flaschenabfüllanlage abgeschlossen. Nach einer zweiwöchigen Montage und 14 Tagen Testbetrieb wurde der völlig neue Bereich der Flaschenabfüllanalage im Wert von 140 Mio. CZK in Betrieb gesetzt. Die technologische Einheit besteht aus einer Kartonagenmaschine, einer Verpackungsanlage für Flaschen in Multipacks, einem Palettierroboter, einer Wrap-Around-Verpackungsmaschine und einem automatischen Transportsystem für den Transport von Waren auf Paletten ins Lager. Die Anlagen wurde von den Gesellschaften KHS, SSI Schäfer und Mead WV geliefert.

„Die neue Technologie wird die Leistung der Abfüllanlage erhöhen und außerdem zu Ersparnisse in Bezug auf das Verpackungsmaterial von rund 500 000 CZK führen. Es werden auch die Personalkosten reduziert, da die Anlage praktisch kein Bedienungspersonal verlangt. Die Technologie ermöglicht uns ferner, das Bier in Flaschen in einigen völlig neuen Formaten zu verpacken und somit auch unsere Konkurrenzfähigkeit zu steigern,“ fasst die wichtigsten Vorteile der Anlage Dalibor Čáp, Abteilungsleiter für Technik und Energiewirtschaft bei Budweiser Budvar, zusammen. Die individuelle Gestaltung der Verpackung ist mit dieser neuen Verpackungslinie noch flexibler geworden, so dass sich Produkte noch genauer an den Vorlieben der Kunden ausrichten lassen. Demnächst wird die Brauerei Budweiser Budvar ihr Bier in völlig neuen Verpackungen auf den tschechischen Markt bringen. Es handelt sich hauptsächlich um den designmäßig attraktiven und praktischen „Basket“, einen 6er-Pack für Drittelliter- und Halbliterflaschen (siehe Fotos in der Anlage), oder die sog. „Cluster“-Packung für 6 x 0,5-Liter-Flaschen (siehe Fotos in der Anlage). Mit der alten Technologie konnte die „Cluster“-Verpackung nur für 0,33-Liter-Flaschen eingesetzt werden.

„Für unsere Brauerei sind die Leistungssteigerung sowie neue Verpackungsmöglichkeiten selbstverständlich von großer Bedeutung. Wir erwarten aber auch, dass die installierte Technik und vor allem unser Roboter viele Touristen in die Brauerei Budweiser Budvar locken werden. Die Besucher der Brauerei werden nun dem Betrieb dieser Maschinen aus der unmittelbaren Nähe zusehen können,“ ergänzt Petr Samec, Pressesprecher der Brauerei Budweiser Budvar. Budweiser Budvar gehört zu wichtigen Touristenzielen der Südböhmischen Region. Jährlich besuchen die Brauerei rund 40 000 Touristen, dies ist eine vergleichbare Besucherzahl wir die im Schloss Třeboň oder der Burg Zvíkov.

Da die Flaschenabfüllanlage bei Budweiser Budvar nicht länger als für 14 Tage außer Betrieb genommen werden darf, erfolgt eine kontinuierliche Modernisierung der Linie in einzelnen Etappen bereits seit 2005. In den vergangenen Jahren wurden im Rahmen einer Modernisierung neue Flaschenreinigungsmaschinen installiert (2005), die Pasteurisierungsanlage modernisiert (2006), und ferner wurden neue Etikettiermaschinen (2007), eine Flaschenabfüllanlage (2008) und ein Bierkasten-Palettierer (2009) beschaffen. Letztes Jahr wurde ein Roboterarm für die Palettierung von Bierkästen und Bierkartons installiert. Das Ziel der langjährigen Modernisierung ist es, die Kapazität der Flaschenabfüllanlage zu erhöhen, die infolge der steigenden Nachfrage nach Budweiser Budvar Bier sowie einer Erweiterung des Verpackungsspektrums zur engsten Stelle im Produktionsprozess geworden ist.

 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände