Bier Pardál feiert heute seinen dritten Geburtstag

Etiketten: Pardál
1. 3. 2010 |

Für Pardál ist auch eine originelle und erfrischende Kommunikation der Marke typisch, in die auch Gestalter des Bieres eingebunden werden. Pardál-Werbekampagnen wurden mit einigen Auszeichnungen sowohl in Tschechien als auch im Ausland gekürt.

Am 1. März 2007 wurde das neue helle Schankbier Pardál in den südböhmischen Markt eingeführt. Bei dem Pardál-Entwicklungsprojekt wurde eine einmalige Strategie eingesetzt, die in der Tschechischen Republik ohnegleichen ist: zur Gestaltung des Pardál haben seine künftigen Verbraucher wesentlich beigetragen. Über 300 erfahrene tschechische Bierliebhaber wurden ins Projekt eingebunden. Sie nahmen an mehreren Bierverkostungsrunden teil und aufgrund deren Hinweise wurden der Geschmack, die Farbe, der Schaum, die Süffigkeit sowie andere Eigenschaften des neuen Bieres weiter geändert. Das Ergebnis der Bemühungen war Pardál – das erste Bier, das von Biertrinkern allein abgestimmt wurde. Wegen dem enormen Kundeninteresse trafen sich die Gestalter des Bieres Pardál letzten Januar wieder, um eine neue Variante des beliebten Bieres für festliche Momente – das helle Pardál Echt mit 11% Stammwürzegehalt – zu kreieren.

Das Bier Pardál feiert heute sein dreijähriges Jubiläum seit seiner Einführung in den Markt und dies ist ein Grund um Bilanz zu ziehen. Innerhalb von drei Jahren wurden 467 789 Hektoliter Bier Pardál abgesetzt. „Die Marke Pardál konnte sich im hart umkämpften und äußerst anspruchsvollen tschechischen Biermarkt sehr gut etablieren und bei den Kunden wurde sie immer beliebter. 2009 wurde bei Pardál eine Absatzsteigerung von beinahe 3% gegenüber dem Vorjahr erzielt und es wurden insgesamt 198 403 Hektoliter abgesetzt,“ so Martin Horejš, Leiter des Inlandsvertriebes Budweiser Budvar. Der Bierkonsum in Tschechien ist dabei letztes Jahr um 10% zurückgegangen. In 2009 ist das Flaschenbier Pardál Echt innerhalb von nur 7 Monaten die Nummer Sechs unter den meistverkauften Bieren mit 11% Stammwürzegehalt in Tschechien geworden. Auf dem tschechischen Markt gibt es derzeit etwa 40 verschiedene Flaschenbiere mit 11% Stammwürzegehalt.

„Pardál zeichnet sich außerdem durch eine originelle und erfrischende Kommunikation der Marke aus. Die Biertrinker haben sich von Anfang an an der Bewerbung ihrer Marke aktiv beteiligt. Deswegen erscheinen sie in den POS-Materialien, der Außenwerbung oder sie spielen in den Fernsehspots,“ so Alena Mazancová, Brand-Managerin zuständig für die Marke Pardál aus Budweiser Budvar. Eine große Rolle in der Kommunikation der Marke spielen die sog. „Flüsterwerbung“ sowie andere alternative und neue Kommunikationsformen. „Da die Gestaltung des Pardál ganz besonders war, versuchen wir auch originelle Kommunikationsformen einzusetzen, in die unsere Kunden aktiv eingebunden werden. Auch deswegen finden unsere Promo-Veranstaltungen oft dort statt, wo Leute relaxen oder Urlaub machen und sich mit Freunden amüsieren – das alles sind Bereiche, wohin unser Pardál gehört,“ ergänzt Alena Mazancová.

Pardál-Werbekampagnen wurden mit vielen Auszeichnungen gekürt. In 2007 wurde die Werbekampagne für das Bier Pardál mit dem Titel „Pardál – Einer von uns“ mit dem silbernen Effie in der A-Kategorie – Lebensmittel und Getränke prämiert (im Effie Wettbewerb wird die Effizienz von Werbespots von einer Fachjury bewertet). Ferner siegte die Werbekampagne in der Kategorie „Beste kleine Kampagne“ im FLE Media Awards 2007 (in diesem Wettbewerb wird der innovative Medieneinsatz in der Werbung bewertet). Als großer Erfolg gelten auch die silberne Medaille für einen Fernsehspot auf dem internationalen Red Apple Festival 2009 in Moskau, in der Kategorie „Fernsehe- & Filmwerbung für alkoholische Getränke“, und der „Silver Drum“ beim internationalen Werbe- und Kommunikationsfestival im slowenischen Portoroz. Das eigentliche Produkt, das helle Schankbier Pardál, gewann die Auszeichnung „Wahl der Konsumenten – Beste Neuheit 2008“ in der Kategorie „Bier“ (Sieger in den jeweiligen Kategorien wurden aufgrund einer Verbraucherbefragung ausgewählt) und eine silberne Medaille bei der Abstimmung der Mitglieder des Verbandes der Bierfreunde in 2008.
 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände