Werbung für das Bier Pardál räumt die diesjährigen Louskáček-Preise ab

Etiketten: PardálAbschätzung
9. 3. 2010 |

Letzte Woche wurden in Prag Gewinner des hochkarätigen Kreativwettbewerbs – Louskáček 2009 (Nussknacker 2009) verkündet. Budweiser Budvar war beim Wettbewerb mit dem Fernsehsport und der Werbekampagne für das Bier Pardál vertreten, die von der Werbeagentur Kaspen/Jung von Matt konzipiert und realisiert wurden. Bei einer Konkurrenz von 353 eingereichten Arbeiten konnten sich die Werbeaktivitäten im Zusammenhang mit der Marke Pardál sehr gut durchsetzen. Der Pardál-Fernsehspot wurde in der attraktivsten Kategorie mit einem goldenen Nussknacker ausgezeichnet und Gold erhielt auch die gesamte Pardál-Kampagne. Außerdem bekam der Pardál-Fernsehspot auch den Grand Prix, den Preis für die insgesamt beste eingereichte Werbung. Budweiser Budvar wurde zugleich zum „Auftraggeber des Jahres“ erklärt, demnach ist die Brauerei Auftraggeber, der zur ursprünglichen und originellen kreativen Werbeproduktion am meisten beigetragen hat.
 
„Alle Auszeichnungen halte ich für einen großen Erfolg des ganzen Teams, das die Kommunikation der Marke Pardál gestaltet hat. Die Jury war dieses Jahr sehr streng und hat nur sechs goldene Nussknacker vergeben,“ so Alena Mazancová, Brand Managerin zuständig für die Marke Pardál aus Budweiser Budvar. Der Louskáček-Wettbewerb ist Bestandteil der Art Directors Clubs of Europe Awards und die siegreichen Arbeiten kommen automatisch in die europäische Runde der Art Directors Clubs of Europe Awards in Barcelona.

Pardál-Werbekampagnen wurden in der Vergangenheit mit vielen Auszeichnungen gekürt. In 2007 wurde die Werbekampagne für das Bier Pardál mit dem Titel „Pardál – Einer von uns“ mit dem silbernen Effie in der A-Kategorie – Lebensmittel und Getränke prämiert (im Effie Wettbewerb wird die Effizienz von Werbespots von einer Fachjury bewertet). Ferner siegte die Werbekampagne in der Kategorie „Beste kleine Kampagne“ im FLE Media Awards 2007 (in diesem Wettbewerb wird der innovative Medieneinsatz in der Werbung bewertet). Als großer Erfolg gelten auch die silberne Medaille für einen Fernsehspot auf dem internationalen Red Apple Festival 2009 in Moskau, in der Kategorie „Fernsehe- & Filmwerbung für alkoholische Getränke“,  und der „Silver Drum“ beim internationalen Werbe- und Kommunikationsfestival im slowenischen  Portoroz. Das eigentliche Produkt, das helle Schankbier Pardál, gewann die Auszeichnung „Wahl der Konsumenten – Beste Neuheit 2008“ in der Kategorie „Bier“ (Sieger in den jeweiligen Kategorien wurden aufgrund einer Verbraucherbefragung ausgewählt) und eine silberne Medaille bei der Abstimmung der Mitglieder des Verbandes der Bierfreunde in 2008.

Über das Bier Pardál
Am 1. März 2007 wurde das neue helle Schankbier Pardál in den südböhmischen Markt eingeführt. Bei dem Pardál-Entwicklungsprojekt wurde eine einmalige Strategie eingesetzt, die in der Tschechischen Republik ohnegleichen ist: zur Gestaltung des Pardál haben seine künftigen Verbraucher wesentlich beigetragen. Über 300 erfahrene tschechische Bierliebhaber nahmen an mehreren Bierverkostungsrunden teil und aufgrund deren Hinweise wurden der Geschmack, die Farbe, der Schaum, die Süffigkeit sowie andere Eigenschaften des neuen Bieres weiter geändert. Das Ergebnis deren Bemühungen war Pardál – das erste Bier, das von Biertrinkern allein abgestimmt wurde. Wegen dem enormen Kundeninteresse trafen sich die Gestalter des Bieres Pardál letzten Januar wieder, um eine neue Variante des beliebten Bieres für festliche Momente – das helle Pardál Echt mit 11% Stammwürzegehalt – zu kreieren. In den letzten drei Jahren wurden in Tschechien rund 500 000 Hektoliter Bier Pardál abgesetzt.

Über den Wettbewerb Louskáček (Nussknacker)
Louskáček ist der bedeutendste und älteste tschechische Wettbewerb, in dem die Werbekreativität bewertet wird und der bereits 1994 ins Leben gerufen wurde. Er wird vom Art Directors Club zusammen mit der Assoziation der Kommunikationsagenturen und Assoziation der Produzenten in Audiovision organisiert. Über die Vergabe von goldenen, silbernen, bronzenen Nussknackern hat dieses Jahr eine internationale 17-köpfige Jury entschieden, in der Werbeexperten aus Werbeagenturen aus vier europäischen Ländern (Deutschland, Portugal, Dänemark und der Slowakei) vertreten waren.  Beim diesjährigen Wettbewerb kämpften insgesamt 353 Einreichungen in 12 Kategorien um die Preise. Es wurden außerdem Sieger der speziellen Grand-Prix-Kategorie (für die beste Einreichung überhaupt) sowie der Kategorie „Auftraggeber des Jahres“ (für den Auftraggeber, der die ursprüngliche und originelle tschechische Werbeproduktion am meisten unterstützte) verkündet. Die Jury kann frei entscheiden, wie viele Nussknacker in den einzelnen Kategorie vergeben werden und sie behält sich das Recht vor, nicht alle Preiskategorien zu vergeben. Weitere Informationen siehe unter www.louskacek.cz.

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail *
Vorname *
Zuname *
Land *
Medium *(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände