Budweiser Budvar ist bereits seit sechs Jahren im Exklusivklub europäischer Produkte mit dem Logo „geschützte geographische Angabe“

4. 5. 2010 |

Das Budweiser Budvar Lager erfüllt bereits seit sechs Jahren die strengen Kriterien bezüglich der Qualität, des Produktionsverfahrens und des Herkunftsgebietes, die für die geschützte geographische Angabe „Českobudějovické pivo“ festgelegt werden. Deswegen erscheint seit Mai 2004 ein Logo mit dem Symbol auf den Etiketten des Premium Lagers. Die Europäische Union würdigte damit die Einzigartigkeit und Besonderheit des Budweiser Budvar Lagers und stellte das Bier in eine Reihe mit den prestigevollsten und hochwertigsten europäischen Spezialitäten. Českobudějovické pivo war gleichzeitig die erste geographische Angabe, mit der ein Lebensmittelprodukt aus einem neuen EU-Mitgliedsstaat aus Mittel- und Osteuropa in 2004 geschützt wurde. Die Brauerei Budweiser Budvar gab ihre Erfahrungen aus dem Registrierungsprozess auch an den Tschechischen Verband der Brauereien und Mälzereien weiter, der dieselbe geschützte geographische Angabe für die Bezeichnung „České pivo“ (Tschechisches Bier) erhielt. Die Bedingungen für den Gebrauch der geschützten geographischen Angabe „Českobudějovické pivo“ sind noch strenger als die für die Bezeichnung „České pivo“.

Bedingungen für die Erteilung des Zeichens „geschützte geographische Angabe“ für „Českobudějovické pivo“ sind sehr streng. Das bedeutet: nur ein Bier, das exakt nach einem traditionellen Brauverfahren, an einem konkreten Herkunftsort sowie aus genau definierten Rohstoffen gebraut wird, darf mit der geographischen Angabe geschützt und vermarktet werden.

Wasser: es wird ausschließlich aus einer einzigen Quelle, aus über 300 m tiefen artesischen Brunnen bezogen. Die brauereieigenen Tiefbrunnen bieten reines Naturwasser aus einem Untergrundsee, direkt unter dem Budweiser Becken. Das Wasser, das sich in Ablagerungen der Kreidenzeit befindet, ist etwa sieben bis acht Tausend Jahre alt. Die Wasserhärte ist nicht besonders hoch und liegt bei maximal 1 mval/l, die mineralische Zusammensetzung des Wassers ist für den typischen und einzigartigen Geschmack des gebrauten Bieres entscheidend. Das Wasser kann beim Brauverfahren ohne jegliche chemische Zubereitung verwendet werden.
Malz: das ausgesuchte Gerstenmalz wird in Mähren angebaut und erfüllt die hohen Qualitätskriterien.
Hopfen: zum Bierbrauen wird ausschließlich die Sorte žatecký (Saazer) poloraný červeňák verwendet, der Hopfen wird in Form getrockneter und gepresster Dolden gekauft und geliefert (keine billigen Hopfensorten oder sogar Hopfenextrakte). Der Hopfen darf nur aus einem bestimmten Katastergebiet der Gemeinden in Bezirken Chomutov, Kladno, Louny, Pilsen – Nord, Rakovník und Rokycany bezogen werden.
Hefepilze: Für die Herstellung des Bieres „Českobudějovické pivo“ wird die untergärige Hefe (Saccharomyces cerevisiae var. uvarum) verwendet, die dem Budweiser Budvar Bier seinen charakteristischen Duft und Geschmack verleiht. Der Hefestamm wurde direkt in der Brauerei Anfang des 20. Jahrhunderts isoliert.
Beim Brauen des Budweiser Budvar Lagers kommen daher Zutaten wie Glukosen- oder Malzzuckersirup, Mais- oder Reismalz sowie andere Zusatzstoffe wie z.B. Hopfenextrakte oder der Schaumverstärker Tetrahop gar nicht in Frage.

Nach dem Prinzip der Originalherkunft darf das Budweiser Budvar Bier nur in Budweis gebraut werden und eine Lizenzherstellung außerhalb Budweis wird somit ausgeschlossen.
„Es scheint, dass wir dadurch gegenüber unseren Mitbewerbern benachteiligt werden, aber die Qualität steht für uns an erster Stelle. Dank unserem original Verfahren, den spezifischen Produktionsbedingungen und der Herstellung ausschließlich in unserer Brauerei haben wir das gesamte Brauverfahren voll unter Kontrolle und können so, im Unterschied zu Lizenzherstellern, hohe und unbeständige Qualität unseres Bieres garantieren. Unser Kunde hat überall in der Welt die Sicherheit, dass er ein original Produkt und keine Imitation gekauft hat,“ so Adam Brož, Braumeister der Brauerei Budweiser Budvar.

Die Einhaltung aller festgeschriebenen Kriterien wird laufend von der Staatlichen landwirtschaftlichen und Nahrungsmittelinspektion überprüft.

Die Qualität und Einzigartigkeit des Budweiser Budvar Lagers ist durch die spezifischen geographischen Bedingungen von Budweis, Erfahrungen der Braumeister, die über Jahrhunderte erworben und weitergegeben wurden, das streng eingehaltene Brauverfahren und hochwertige Rohstoffe gegeben. Das alles trägt zum unverwechselbaren leicht bitteren Geschmack bei, der von den Kunden weltweit geschätzt wird.

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände