Budweiser Budvar bringt eine Neuheit – das Pardál Echt in Fässern – auf den Markt

5. 8. 2009 |

 In tschechischen Restaurants erscheint in diesen Tagen die Neuheit aus der Brauerei Budweiser Budvar – das Pardál Echt vom Fass. Nach vielen Jahren wird von der Brauerei Budweiser Budvar wieder ein gezapftes Bier mit 11% Stammwürzegehalt angeboten. Gemäß historischen Eintragungen wurde ein Bier mit 11% Stammwürzegehalt in der Brauerei Budweiser Budvar zuletzt in 1940 gebraut.

„Mit diesem Produkt möchten wir das Marktsegment der Biere mit 11% Stammwürzegehalt nach vielen Jahren erneut betreten. Wir hoffen, dass wir an den Verkaufserfolg des Bieres Pardál anknüpfen sowie das Potential des neuen Pardál Echt ausnutzen werden, das von uns diesen Juni auf den Markt gebracht wurde. Wir sind bemüht, eine bedeutende Position am Markt der Biere mit 11% Stammwürzegehalt zu gewinnen,“ so Alena Mazancová, Pardál-Brand-Managerin Budweiser Budvar. Das Schankbier Pardál wird seit 2007 vertrieben. Sein Verkauf ist sehr erfolgreich – in 2008 wurden 193 000 Hektoliter Pardál abgesetzt, dies entspricht dem Produktionsvolumen einer mittelständischen Brauerei. Im Juni 2009 wurde der Vertrieb des Pardál Echt mit 11% Stammwürzegehalt in Flaschen eröffnet, der sich bislang gemäß Erwartung entwickelt. „Der gesamte Absatz des Pardál Echt sollte dieses Jahr 40 000 Hektoliter erreichen,“ ergänzt David Kudláček, Leiter des regionalen Vertriebs aus der Brauerei Budweiser Budvar.

Das eigentliche Pardál-Echt-Entwicklungsprojekt wurde mit Marktanalysen und Marketingstudien im Sommer 2008 gestartet. Einer der Anlässe war das Interesse der Kunden an einem „stärkeren“ Pardál. Im Herbst 2008 wurden die Grundparameter des Produktes festgelegt. Letzten Dezember wurde der erste Sud des neuen Bieres gebraut und intern getestet. Im Januar 2009 wurden ins Projekt Verbraucher eingebunden. Biertrinker, die sich bereits an der Gestaltung des Schankbieres Pardál beteiligten, und ihre Freunde nahmen an zwei Bierverkostungsrunden teil. Aufgrund deren Hinweise wurden der Geschmack sowie andere Eigenschaften des neuen Bieres abgestimmt. Seit dem 1. Juni 2009 wird Pardál Echt in Flaschen vertrieben.

Das Pardál Echt ist eine geeignete Alternative für diejenigen, denen das Schankbier zu schwach und das Lagerbier zu stark vorkommen. Resonanz findet das Bier bei Kunden, die auf höhere Geschmacksfülle und Bitterkeit stehen. Das neue Pardál mit einem Stammwürzegehalt von 11% wird aus traditionellen hochwertigen Zutaten – mährischem Malz, Saazer Doldenhopfen und reinem Naturwasser aus den artesischen Brunnen - gebraut. Es hat Stammwürzegehalt: 11,3 %, Alkoholvolumen: 4,5%, Bittere: 30 BE (Bittereinheiten), Farbe: 14-15 ECB. Durch eine mittlere Vollmundigkeit lässt sich das Bier angenehm trinken. Das Pardál Echt wird in die Restaurants in ganz Tschechien in 50-Liter-KEG-Fässern geliefert. Sein Preis wird je nach dem Typ des Restaurants 18 – 23 CZK betragen.
 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände