Budweiser Budvar begann den Bau eines modernen Lagers für 87 Mio. CZK

Etiketten: BrauereiInnovation
2. 4. 2009 |

Budweiser Budvar begann den Bau eines neuen vollautomatisierten Lagers für Fertigwaren. Es handelt sich um die größte diesjährige Investition der Brauerei Budweiser Budvar im Wert von 87,2 Mio. CZK und gleichzeitig um eines der größten Logistikprojekte in der Geschichte von Budweiser Budvar. Das Lager wird eines der modernsten Lager in Tschechien sein.

„Mit dieser Investition verfolgen wir das Ziel, die Kapazität des Fertigwarenlagers zu erhöhen sowie die gesamte Produktivität unserer Lagerwirtschaft zu verbessern; außerdem möchten wir auf Kundenaufträge flexibler reagieren können,“ so Adam Brož, Fertigungs- und Technikleiter sowie Braumeister der Brauerei Budweiser Budvar, der für die Abwicklung des Projektes zuständig ist. Das Lagergebäude wird 24 m hoch sein und es soll die neue Dominante der Brauerei werden. Die Gesamtkapazität wird 3000 Palettenplätze betragen. Bei der Bierlagerung in den üblichen 20 Halbliterflaschen-Bierkisten werden im Lager bis zu 12 000 Hektoliter Bier bzw. 2 400 000 Flaschen gelagert werden können.

Im neuen Lager werden die modernsten logistischen Technologien eingesetzt. „Um den Palettenumlauf zu leiten, wird die RFID-Technologie eingesetzt, die für solche Zwecke in Tschechien bisher von niemandem benutzt wurde,“ so Pavel Pánek, Einkaufs- und Logistikleiter der Brauerei Budweiser Budvar. Die vollautomatisierte Anlage hat eine Leistung von 100 Palettendoppelzyklen (d.h. Einlagerung/Auslagerung) pro Stunde. „Dadurch werden sämtliche Prozesse in der Lagerwirtschaft wesentlich beschleunigt und optimiert,“ ergänzt Pavel Pánek.

Die gesamte Lagerwirtschaft der Gesellschaft Budweiser Budvar wird nach Projektabschluss durch ein neu implementiertes Warehouse Management System geführt. Das WMS kann mit dem in der Brauerei bereits eingeführten ERP-System kommunizieren. Der Generallieferant der gesamten Investition ist SSi Schäfer. Der Testbetrieb soll im Oktober 2009 gestartet werden.

Im Jahr 2008 investierte Budweiser Budvar in seine Entwicklung insgesamt 282 Mil. CZK. Für dieses Jahr sind Investitionen in Höhe von 479 Mio. CZK geplant, die z.B. in die Kapazitätsvergrößerung der Geschäftsstellen in Tschechien, in die Maschinenerneuerung der Flaschenabfüllanlage oder in die Beschaffung neuer Bierkisten und -fässer fließen sollen.

Budweiser Budvar, National Corporation
Die Brauerei Budweiser Budvar ist seit langem eines der erfolgreichsten Lebensmittelunternehmen in der Tschechischen Republik. Fast die halbe Produktion wird in über 50 Länder auf allen Kontinenten exportiert. 2008 erhöhte Budweiser Budvar den Bierausstoß im Vorjahresvergleich um beinahe 4,5 % und erreichte 1 312 580 hl Bier. Der Bruttogewinn der Brauerei stieg 2007 im Vorjahresvergleich um 13% auf insgesamt 302 Mio. CZK. Seit 1991 investierte die Brauerei ca. 3,5 Mrd. CZK in Modernisierung und Entwicklung.
 

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände