Restaurant „Masné Krámy“ („Fleischbänke“) feiert ein zweijähriges Jubiläum seit seiner Wiedereröffnung

3. 12. 2009 | České Budějovice

Das Budweiser Restaurant „Masné Krámy“ („Fleischbänke“) feiert am 5. Dezember sein zweijähriges Jubiläum, denn es sind gerade zwei Jahre seit seiner Wiedereröffnung nach einer Totalrenovierung und Modernisierung vergangen. Das Restaurant war von 2002 bis 2007, d.h. beinahe 5 Jahre, geschlossen. Wie die vergangenen zwei Jahre zeigen, gelang es den „Masné Krámy“ an die berühmte Tradition anzuknüpfen. Dank dem gepflegten und perfekt gezapften Fassbier aus der Brauerei Budweiser Budvar sowie verschiedenen gastronomischen Veranstaltungen wurde die Gaststätte wieder zum Bestandteil des öffentlichen Lebens in Budweis sowie zum beliebten Treffpunkt, wo man bei einem guten Bier Freunde treffen kann. Derzeit gehört das Restaurant zu attraktiven Touristenzielen von heimischen sowie ausländischen Besuchern der Stadt.

Zum Erfolg der „Masné Krámy“ hat wesentlich das Bier aus der Brauerei Budweiser Budvar beigetragen, dies bezeugen auch die Zahlen – vom 5. Dezember 2007 bis 4. Dezember 2009 haben die Gäste 2 930 Hektoliter Bier getrunken. „Den größten Anteil am gezapften Bier hat das Budweiser Budvar Krausened Lager, das in den „Fleischbänken“ als einzigem Ort der Welt direkt aus dem Tank gezapft wird. Dieses Jahr wurden 2 550 hl Budweiser Budvar Krausened Lager ausgeschenkt, das sind 87 % des gesamten Volumens,“ so Tomáš Olejník, Leiter der Gastronomie-Abteilung der Brauerei  Budweiser Budvar. Den Rest bilden das Schankbier, dunkles Lager und gezapftes alkoholfreies Bier. „Unsere Kellner servierten in den letzten 24 Monaten insgesamt 538 300 große und 79 501 kleine Biere,“ ergänzt Tomáš Olejník.

Die „Masné Krámy“ bieten ihren Gästen nicht nur erstklassiges Bier, sondern auch ausgezeichnete Küchen an. Sehr beliebt sind neben den Mittagmenus auch Saisonspezialitäten im Rahmen verschiedener gastronomischer Veranstaltungen. Zu den erfolgreichsten diesjährigen Veranstaltungen gehörten die „Tage der slowakischen Küche“, „Pilze aus den südböhmischen Wäldern“ oder „Wildspezialitäten“. Insgesamt wurden in den zwei Jahren in den Fleischbänken 204 164 Hauptgerichte und 59 802 Suppen serviert. Die größten Favoriten waren folgende Gerichte: die Nummer 1 der gastronomischen Hitparade ist mit 16 595 Portionen das Brauhausgulasch mit Speckknödeln, gefolgt von: 2. Gegrillten Schweinsrippchen - 9 728 Portionen, 3. Schweinebraten mit Kraut und Knödel - 9 576 Portionen, 4. Rinderbraten mit Sahnesauce, Semmelknödel - 8 744  Portionen.

Die Kapazität der „Masné Krámy“ beträgt 190 Plätze. Die Gaststätte hat täglich geöffnet, von Montag bis Donnerstag von 10:30 bis 23:00 Uhr, am Freitag und Samstag von 10:30 bis 24:00 Uhr und am Sonntag von 11:00 bis 21:00 Uhr. Plätze können per Telefon unter der Nummer +420/387 201 301 reserviert werden, Reservierungen können auch per E-Mail unter info=klammeraffe=masne-kramy.cz vorgenommen werden. Mehr über die „Masné Krámy“ sowie das Menu und die Preisliste finden Sie unter www.masne-kramy.cz.

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail *
Vorname *
Zuname *
Land *
Medium *(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände