„Dobsons Lager“ befindet sich auf dem Weg von der Brauerei Budweiser Budvar zu Kunden

Etiketten: Budweiser Budvar
12. 2. 2009 |

Iain Dobson erlebte während seines Aufenthalts in der Brauerei Budweiser Budvar einen realen Braumeistertag. Bereits am frühen Morgen kontrollierten und leiteten Ian Dobson und Herr Tolar, der tatsächliche Braumeister, die Bierherstellung im Lagerkeller, im Sudhaus sowie dem sog. „Hopfenraum“ und erledigten auch andere alltägliche Aufgaben eines Braumeisters. Herr Dobson wog persönlich den Saazer Doldenhopfen bei der Vorbereitung der Würze ab und gab den Hopfen in die Sudpfanne. „Das Bier, das Herr Dobson brauen half, haben wir während des Brauprozesses kontrolliert.  Da die Nachgärung unseres Lagers 90 Tage dauert, ist „Dobsons Lager“ erst Mitte Januar reif geworden,“ so Josef Tolar, Patron von Dobsons Besuch und mittlerweile der ehemalige Braumeister der Brauerei Budweiser Budvar, da er  dieses Jahr in Rente ging. „Dobsons Lager“ wurde am 2. Oktober im Sudhaus gebraut. Danach erfolgte die Hauptgärung, die bis zum 14. Oktober dauerte. Das Jungbier wurde dann im Lagerkeller gelagert, wo es bis zum 26. Januar 2009 bei 2°C reifte. Einen Tag danach wurde das Bier in Halbliterflaschen in standardmäßigen Bierkartons à 8 Flaschen (den sog. 8-er Packs) abgefüllt. Das Bier erscheint gerade in diesen Tagen in tschechischen Geschäften. Kunden können die Kartons mit „Dobsons Lager“ am abgedruckten Datum der Mindesthaltbarkeit, dem 27.7.2009, erkennen. „Wir haben selbstverständlich Herrn Dobson ein paar Kartons Bier zur Kostprobe geschickt,“ ergänzt Herr Tolar.

Über Iain Dobson
Iain W. Dobson wurde im April 1938 geboren, studierte Buchhaltung. 1974 war er einer der Gründer der britischen Verbraucherorganisation CAMRA (The Campaign for Real Ale), seit 1981 war er Exekutivdirektor und Sekretär dieser Organisation. 1984 besuchte er zum ersten Mal die damalige Tschechoslowakei. Mit dem Reisebüro Čedok bereiste er damals tschechoslowakische Brauereien, wobei er von der Vielfalt der heimischen Biere beeindruckt wurde. 
1987 war er in der CAMRA-Kampagne involviert, die gegen die Bemühungen des Anheuser-Busch Konzerns um die Budweiser Budvar Übernahme gerichtet war. Iain Dobson ist Träger des Ordens des britischen Imperiums, der ihm von der britischen Königin für seine Verdienste in der Brauindustrie verliehen wurde. Derzeit ist  Iain Dobson in der Rente, er interessiert sich jedoch weiterhin für das britische sowie europäische Brauwesen.

Budweiser Budvar, National Corporation
Die Brauerei Budweiser Budvar ist seit langem eines der erfolgreichsten Lebensmittelunternehmen in der Tschechischen Republik. Fast die halbe Produktion wird in über 50 Länder auf allen Kontinenten exportiert. 2007 erhöhte Budweiser Budvar den Bierausstoß im Vorjahresvergleich um beinahe 9 % und erreichte 1 253 000 hl Bier. Der Bruttogewinn der Brauerei stieg 2007 im Vorjahresvergleich um 13% auf insgesamt 302 Mio. CZK. Seit 1991 investierte die Brauerei ca. 3,5  Mrd. CZK in die Modernisierung und Entwicklung.

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail*
Vorname*
Zuname*
Land*
Medium*(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände