Budweiser Budvar wird für einen Tag einen Braumeister aus Großbritannien haben

2. 10. 2008 | České Budějovice

In der Brauerei Budweiser Budvar wird heute der neue Braumeister begrüßt. Iain Dobson, Bierliebhaber und respektierter Bierkenner aus Großbritannien, wird für einen Tag Braumeister sein. Im August nahm er zusammen mit anderen Zehntausenden Besuchern am Great British Beer Festival teil und gewann den Hauptpreis der traditionellen Wohltätigkeits-Auktion, durch den er für einen Tag Braumeister bei Budweiser Budvar werden kann. Der Preis war von Josef Tolar, dem Braumeister von  Budweiser Budvar, ausgelobt worden. Tolar war als erster Tscheche überhaupt Mitglied der Hauptjury bei der Wahl des besten Bieres Großbritanniens.

„Das Budweiser Budvar Lager ist in Großbritannien seit langem eine der populärsten Importmarken und deswegen gab es auf dem Festival viele Besucher, die sehr gerne für einen Tag die Produktion unseres Bieres geleitet hätten. Bei der Aktion wurde sogar der historische Rekord gebrochen, da 1 250 Pfund für wohltätige Zwecke eingenommen werden konnten,“ erklärt Josef Tolar, Braumeister und Leiter von Technik und Fertigung bei Budweiser Budvar.

Der Gewinner der Auktion, der siebzigjährige Iain Dobson, ist ein großer Bierkenner, der seit Jahren eine enge Beziehung zum tschechischen Bier, besonders zu Budweiser Budvar, hat. Er besuchte die Brauerei das erste Mal bereits 1989, und seitdem ist sie ihm ans Herz gewachsen. Es ist kein Zufall, dass er zu schätzen weiß, Braumeister bei Budweiser Budvar sein zu können. Er betrachtet es sogar als Erfüllung seines Lebenstraums. „Ich freute mich sehr, als ich den Orden des britischen Imperiums von unserer Königin erhielt, die Möglichkeit Braumeister bei Budweiser Budvar zu sein, stellt diese Auszeichnung jedoch in den Schatten. Dadurch, dass ich Fertigungsleiter in der Brauerei werden darf, die als eine der größten Ikonen Europas gilt, obwohl das nur für wenige Stunden ist, gehen meine Träume in Erfüllung,“ sagte Iain Dobson über seinen Sieg.

Iain Dobson ist Träger des Ordens des britischen Imperiums, der ihm 1992 von der britischen Königin für seine Verdienste in der Brauindustrie verliehen wurde. Den Orden erhielt er u.a. dafür, dass er die größte britische Verbraucherorganisation CAMRA mitgründete. Die CAMRA hat beinahe 100 000 Mitglieder und das Hauptziel, die Qualität des britischen Bieres zu beaufsichtigen. „Die Auszeichnung wird von meinen tschechischen Freunden als „Königlicher Orden des Biertrinkens“ ins Tschechische übersetzt, was gewissermaßen auch stimmt,“ macht sich Dobson über seine Verdienste lustig und schmunzelt dabei.

Iain Dobson soll während seines Aufenthalts in der Brauerei Budweiser Budvar einen realen Braumeistertag erleben. Am frühen Morgen steht die Kontrolle des gesamten Betriebes auf dem Programm, Herr Dobson und Herr Tolar machen einen Rundgang durch die Keller, das Sudhaus sowie den sog. „Hopfenraum“. Danach folgen Verkostung, Kontrolle der Bauarbeiten auf dem Gelände der Bauerei und die nächste Überprüfung der Brauproduktion. Braumeister Dobson wird nicht einmal der Büroarbeit entgehen und soll Rechnungen von Lieferanten bearbeiten.

„Wir bieten Herrn Dobson einen anspruchsvollen Tag voller Arbeitsaufgaben und Pflichten. Es handelt sich nicht um eine touristische Führung, sondern um den realen Arbeitstag eines Braumeisters. Damit hängt auch der Arbeitsbeginn um sechs Uhr in der Früh zusammen,“ lächelt Herr Tolar. „Neben den Arbeitspflichten wurde für unseren Gast aber auch ein Ausflug nach Krumau organisiert, so dass wir hoffen, dass er uns dann voll positiver Eindrücke verlassen wird,“ ergänzt Tolar.

Über Iain Dobson
Iain W. Dobson wurde im April 1938 geboren und studierte Buchhaltung. 1974 war er einer der Gründer der britischen Verbraucherorganisation CAMRA (The Campaign for Real Ale), deren Exekutivdirektor und Sekretär er seit 1981 war. 1984 besuchte er zum ersten Mal die damalige Tschechoslowakei. Mit dem Reisebüro Čedok bereiste er damals tschechoslowakische Brauereien, wobei er von der Vielfalt der heimischen Biere beeindruckt war.
1987 war er in die CAMRA-Kampagne involviert, die gegen die Bemühungen des Anheuser-Busch Konzerns um die Budweiser Budvar Übernahme gerichtet war. Iain Dobson ist Träger des Ordens des britischen Imperiums, der ihm von der britischen Königin für seine Verdienste in der Brauindustrie verliehen wurde. Zwischenzeitlich ist Iain Dobson in Rente, er interessiert sich jedoch weiterhin für das britische sowie europäische Brauwesen.

Budweiser Budvar, National Corporation
Die Brauerei Budweiser Budvar ist seit langem eines der erfolgreichsten Lebensmittelunternehmen in der Tschechischen Republik. Fast die halbe Produktion wird in über 50 Länder auf allen Kontinenten exportiert. 2007 erhöhte Budweiser Budvar den Bierausstoß im Vorjahresvergleich um beinahe 9 % und erreichte 1 253 000 hl Bier. Der Bruttogewinn der Brauerei stieg 2007 im Vorjahresvergleich um 13% auf insgesamt 302 Mio. CZK. Seit 1991 investierte die Brauerei ca. 3,5  Mrd. CZK in  Modernisierung und Entwicklung.

Kontakt für die Medien

Ing. Petr Samec Dr.

Pressesprecher

+420 387 705 284

Senden Nachrichten

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und News erhalten sofort nach der Veröffentlichung

E-mail *
Vorname *
Zuname *
Land *
Medium *(Verlag - Name)
* Benötigte Gegenstände